Filmproduktion

Medienprojekt Filmwerkstatt (Schullandheim / Klassenfahrt)

– in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Wasserkuppe

Wie kann man sich als Gruppe in einem Videofilm darstellen?

Diese Frage wird den Projektverlauf bestimmen. Themenfindung, Selbstdarstellung, Storyboard und Drehbuch, Technik, Soundeffekte und Schnitt – aus allen  diesen Komponenten entsteht ein gruppendynamisches Gesamtwerk, das vielleicht sogar im Fernsehen zu sehen sein wird?

Filmproduktion im Spracherlebniscamp Wasserkuppe

Beschreibung Medienprojekt Filmwerkstatt

Für das Gelingen einer Filmproduktion ist es wichtig, dass alle Crew-Mitglieder miteinander arbeiten und sich gut untereinander absprechen. Jede einzelne Aufgabe ist wichtig für das Endprodukt – den gemeinsamen Film. Daher eignet sich die Filmproduktion auch besonders gut als Projekt für ein Schullandheim/eine Klassenfahrt.

Programmablauf:

  • Vor Beginn der Klassenfahrt: Telefonische Abstimmung von Andrea Seifert mit der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer über das Themengebiet
  • Zu Beginn: Einweisung über den Ablauf einer Filmproduktion, gemeinsame Erarbeitung des Drehbuches, Jobverteilung, Training bzw. Beginn der jeweiligen Aufgaben
  • Parallele Erarbeitung der jeweiligen Aufgabengebiete mit regelmäßiger Abstimmung über die Fortschritte der jeweiligen Kleingruppen (indirektes Erlernen wie Projektmanagement funktioniert), Anleitung/Hilfestellung über zeitliche Einteilung der jeweiligen Aufgaben durch Frau Seifert (die Schüler in Ihren Rollen tragen die Informationen nach einer festgelegten Struktur untereinander weiter: Anleiten/Führen lernen)
  • Filmproduktion (1 oder 2 Tage)
  • Schulung der Filmschnittsoftware für alle, danach können die aufgenommen Filmszenen von einer Teilgruppe geschnitten werden, während weitere Gruppen die passenden Soundeffekte analysieren und ggf. Special Effects heraussuchen oder den Film in weitere Sprachen synchronisieren bzw. Untertitel erarbeiten (diese Aufgaben sind abhängig von Ihrem Klassenfilmthema)
  • Feinabstimmung: Zusammenbringen aller Aufgaben zu einem gemeinsamen Film. Interessant sind in diesem Abschnitt auch Filmschnitte in verschiedenen Gruppen erstellen zu lassen, zur Darstellung unterschiedlicher Wirkung trotz identischem Film(bild)material (Interpretation)
  • Filmpremiere mit anschließender Party
  • Einweisung der rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Verwendung und Verbreitung von Filmen und Filmmaterial, Musik, Sound/Soundeffekte, TV/Internetveröffentlichungen

 

Schullandheim oder Klassenfahrt: Schüler und LehrerInnen sind ein Team

Ein nachhaltiger und schöner Effekt ist es, wenn sich Lehrer ebenfalls wie Schüler Ihre Lieblingsrolle im Filmprojekt aussuchen und in diesem Teil die jeweiligen Aufgaben erarbeiten. Sie sind dann Teil der Struktur. Dieser „neue“ Blickwinkel ist sowohl für Schüler als auch Lehrer spannend und wirkt sich immer positiv auf den Klassenzusammenhalt aus.

Themen aus dem Lehrplan in die Filmproduktion einbinden?

Gerne können auch aktuelle Themen aus dem Lehrplan in einem Film zum Ausdruck gebracht werden. Sprechen Sie uns über die Möglichkeiten einer Themeneinbindung zur Vor- und Nachbereitung im Schulunterricht an. Wir beraten Sie dazu gerne unter 06654-2849944 oder info@spracherlebniscamp.de

Mehrere Mini-Szenen darstellen statt gemeinsamen Film

Sie können gerne auch mehrerer „Mini-Szenen“ in Kleingruppen statt einem gemeinsamen Film erstellen. Der Programmablauf zur Erstellung der Szenen bleibt derselbe, nur die Aufteilung der Untergruppen wird anders organisiert. Dies kann auch vor Ort zusammen mit den Schülern entschieden werden. Wichtig ist, dass die Wahl der Film-Art zu Ihrem Themeninhalt passt. Wir unterstützen Sie gerne beim Prozess der Ideenfindung!

Andrea Seifert Inhaberin Spracherlebniscamp

RhönGuides-Chief Andrea

Ihr persönlicher RhönGuide für diese Klassenfahrt:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*